Psychiatrische Behandlung

Eine psychiatrische Behandlung in meiner Praxis zielt darauf ab, zu stabilisieren, zu stützen und bei Bedarf auch weitere medizinische Diagnostik und Behandlung zu veranlassen. Eine psychiatrische Behandlung kann keine Psychotherapie ersetzen.

Ich biete nach einer einleitenden Diagnostik ressourcen- und lösungsorientierte Gespräche mit einer Dauer von 50 Minuten an.

Auf Wunsch berate ich Sie zur Nutzung von psychisch wirksamen Medikamenten (Psychopharmaka). In einem gemeinsamen Gespräch klären wir, welche positiven Wirkungen eines Medikaments für Sie im Vordergrund stehen sollen (z.B. Verbesserung von Antrieb, Konzentration, Stimmung, Schlaf…).

Bei der Auswahl eines Medikaments werden Wechselwirkungen mit Ihren anderen Medikamenten und Erkrankungen berücksichtigt und mit einer speziellen Software überprüft. Sie erhalten einen genauen Medikationsplan und Hinweise zur Fahrtauglichkeit unter Medikation. Im Verlauf werden auf Überweisung EKG- und Laborkontrollen (z.B. bei Ihrem Hausarzt) durchgeführt, um eine ausreichende Behandlungssicherheit herzustellen.

Bei einer medikamentösen Behandlung sind in der Einstellungsphase 1-2 wöchentliche  kurze Telefon- oder Videosprechstunden sinnvoll, um die Behandlung gut zu steuern.